Q2 | 2013    
 
 
  Armer Norden, Reicher Süden ?  
  STATISTIK, MENSCHEN UND POLITIK  
   
 
Folgt man zum Beispiel den Wohnstatistiken der Eurostat, wohnen knapp über 50% der Österreicher - wie vermutlich auch der Deutschen – in den eigenen vier Wänden (und somit fast gleich viele zur Miete). Der Schnitt im Euroraum liegt bei 75%, unsere südlichen Nachbarn weisen Quoten von bis zu 85% auf. Folglich wurde daraus auch eine Vermögensdebatte abgeleitet, die überraschenderweise im vergangenen Frühling medial nur von kurzer Dauer war. Schelm ist, wer Böses denkt und hier einen Zusammenhang mit der Überweisung von "Stabilitätsgeldern" vermutet. Die Motive der Bewohner von "Eigentum" oder "Miete" sind so unterschiedlich, wie die jeweiligen Nationen selbst: historische Gepflogenheiten, überbordendes oder zu wenig reglementiertes Mietrecht, finanzielle Möglichkeiten und Gegebenheiten, staatliche Einflussnahme und Steuerung, die Mobilität einzelner Gesellschaften uvm. Auch wirtschaftliche Entwicklungen (Stichwort "spanische Immobilienblase") können das Nutzerverhalten beeinflussen.

Die Politik findet dieses sehr essentielle Thema "Wohnen" ebenso für eigene Zwecke – sei es auf nationaler oder europäischer Ebene – vor allem, wenn der Wahltag ansteht. Die Gemeinde Wien erhöht kommendes Jahr die Kosten für Wasser, Kanal und Müll um bis zu 10,9% (im Schnitt 4,4%), gleichzeitig rät sie (auch ihren?) Mietern die Verwaltungs­abrechnungen überprüfen zu lassen. Als immer wieder genannter, proportional weltgrößter Immobilienbesitzer, ein sonderbarer Zugang. Aber vielleicht gibt sie die (ihre) Kostenerhöhung ihren Mietern ja nicht weiter… auch so etwas könnte Eigentums- und Mietquoten beeinflussen und gleichzeitig Wähler bei Laune halten.

Wir wünschen Ihnen einen doch hoffentlich noch schönen Sommer!
 
 
 
 
 
  Wohnen  
  EINFAMILIENHAUS IN 1190 WIEN  
 
    Luxuriöses Haus in Salmannsdorf mit großem Wohnbereich mit offenen Kamin, 5 Schlafzimmer, Pool, Sauna und südseitigem Garten verwöhnt den künftigen Mieter.
Das Haus wurde 2010 generalsaniert, befindet sich daher in bestem Zustand und liegt gegenüber der American International School (AIS).
Anfragen richten Sie an info@vermont.at.
 
 
 
 
 
 
  Gewerbe  
  BÜROFLÄCHEN IN 1230 WIEN  
 
    Vergessen Sie Ihre Parkplatzsorgen mit einem Büro in der Wiegelestrasse 10. Wir bieten eine bezugsfertige Bürofläche (390 m²) im 3. OG und eine noch zu gestaltende Fläche (252 m²) im Erdgeschoss.
Ein Nahversorgungsmarkt befindet sich in unmittelbarer Nähe und auch öffentliche Anbindungen sind in wenigen Gehminuten erreichbar.
Anfragen unter janotta@janotta.at.
 
 
 
 
 
 
  Architektur  
  GASTBEITRAG  
 
    BIM? Gemeint ist nicht die Wiener Straßenbahn, sondern ein kaum noch aufzuhaltender Trend, Planungen als digitale Gebäudemodelle zu erstellen (Building Information Modelling). Der Vorteil ist, dass ein Objekt dreidimensional mit den richtigen Materialien digital erstellt wird und im Idealfall alle Pläne durch Schnitte des Modells dynamisch erzeugt werden – ändert sich das Modell, ändern sich die Pläne mit. Sie brauchen Informationen zu Baumassen? Einfach eine Abfrage auf das Modell und schon ergeben sich Materiallisten auf Basis der Modelldaten. Natürlich haben diese Modelle Limits bei den Details, aber für eine gute Grundlage reicht es bereits jetzt schon. Und der Investor freut sich über 3d-Modelle und „Gratisrenderings“ ab dem Vorentwurf.  
 
 
 
 
 
  Websites  
  PROJEKTE UND ANGEBOTE  
 
     
 
     
 
     
 
 
 
  Impressum und Offenlegung:

Herausgeber: Rendite & Substanz ist eine Marke der R.S. Immobilien GmbH, Kohlmarkt 6 / Wallnerstrasse 2, 1010 Wien,
Firmenbuch­gericht: HG Wien, Firmenbuchnummer: FN 100253g,
Tel: (+43) 1 535 1671, Fax: (+43) 1 535 1671–30, www.rs-immo.com.
Medieninhaber: epmedia Werbeagentur GmbH, Millennium Tower, Handelskai 94–96, 1200 Wien, Firmenbuchgericht: HG Wien, Firmenbuchnummer: 78365v, www.epmedia.at.

Falls Sie diesen Newsletter nicht mehr erhalten möchten, können Sie sich hier abmelden.